Verabschiedung von Volker Kaufmann, Leiter des Elbhangposaunenchores

Im Festgottesdienst zu Erntedank und Kirchweih am 3. Oktober wird Volker Kaufmann, für 8 Jahre Leiter des Elbhang-Posaunenchores, verabschiedet. Seine Aufgaben übernimmt ab dem neuen Schul- und Bläserjahr Kantor Tobias Braun. Dem einen sei entspanntes Loslassen, dem anderen fröhliches Beginnen gewünscht!


Vorgestellt

Liebe Loschwitzer!

Mein Name ist Clemens Thom, ich bin 27 Jahre alt und stamme ursprünglich aus Gera. Seit meiner Schulzeit beim Kreuzchor fühle ich aber auch ein Stück weit als Dresdner. Nun studiere ich in Leipzig Theologie und möchte gern Pfarrer in Sachsen werden. Dafür, einen Eindruck von der Realität außerhalb universitärer Mauern zu bekommen, ist ein Praktikum vorgesehen, dass ich ab Ende August in Ihrer Gemeinde verbringen darf.

Ich bin erwartungsvoll, welche Erlebnisse und Erfahrungen im Spätsommer auf mich warten und freue mich darauf, Sie im Gottesdienst und bei vielen anderen Veranstaltungen und Gelegenheiten kennenzulernen und einen Einblick in Ihr Gemeindeleben zu be­kommen.

Liebe Grüße aus Leipzig
Clemens Thom


Die Konfirmanden der neuen 8. Klasse – manche von denen sind derzeit im Sommercamp der Evangelischen Jugend


Die Loschwitzer Pfarrkanzlei ist dienstags und donnerstags geöffnet.

Angesicht der einschlägigen Bestimmungen in Corona-Zeiten ist der Aufenthalt in den Kanzleiräumen in der Regel nicht mehr als zwei Personen zugleich gestattet. Und vieles lässt sich ja auch weiterhin per Telefon oder per Mail klären. Das Abstandsgebot ist beim Besuch der Kanzlei einzuhalten und Mundschutz verpflichtend.


Aus dem Bauausschuss

Architekt Matthias Helm wird namens des Bauausschusses der Gemeinde am Sonntag, 29. August, nach dem Gottesdienst in einer Bau-Führung erläutern, warum wir auf eine Außensanierung der Kirche zugehen. Sie können hören und sich anhand der Problemstellen an der Außenhaut der Kirche zeigen lassen, was genau geplant und schon vorbereitet ist. Nehmen Sie die Gelegenheit wahr, sich aus erster Hand zu informieren!


Seelsorge / Kirche – regional

In hohem Maß wird in diesen Wochen Seelsorge angefragt und nach oder schon wieder inmitten (?) der Pandemie das Gespräch gesucht. Sehr dankbar bin ich dafür, dass dies auch in vielen ungenannten Besuchssituationen mit Mitwirkenden des gemeindlichen Besuchsdienstes gelingt.

Exemplarisch danken möchte ich hier Pfr. i. R. Christoph Flämig für seine segensreiche ehrenamtliche Tätigkeit in unserer Gemeinde, die er nun aus persönlichen Gründen aufgibt.

Pfarrer Markus Deckert


Loschwitzer Friedhof – Anliegen

Liebe Friedhofsbesucher, liebe Grabstelleninhaber, liebe Gemeindeglieder,

wie schon berichtet, durchbrach Ende November letzten Jahres eine Wildschweinrotte elbseitig den Friedhofs-Zaun aus Maschendraht und machte große Schäden an den Rasenflächen und Grabstellen. Es war sehr aufwändig, alles wieder in Ordnung zu bringen. Die sofortige Ertüchtigung des Zauns mit Betonstahlmatten hielt bis 13. Juni den Versuchen der Wildschweine stand.

Es hat wieder viel Zeit und Kraft gekostet, die Schäden an den Gräbern und Rasenflächen zu reparieren und das neue Schlupfloch im Zaun provisorisch zu schließen. Den mittlerweile langfristig geplanten Bau eines widerstandsfähigen, schwarz- und auch rehwildsicheren Doppelstabmatten-Zaunes müssen wir nun so schnell es geht planen und bauen. Es zeichnen sich, ob der schwierigen Bau-Bedingungen an der elbseitigen Grundstücksgrenze und der 200 m Länge des Zaunes Baukosten zwischen 20.000 – 25.000 € ab.

Wir möchten Sie daher um Ihre Unterstützung bitten, diese enormen Baukosten mit aufzubringen, um schon im nächsten Winter unseren schönen Friedhof vor Beschädigungen und Zerstörung durch Schwarzwild effektiv zu schützen.

Im Namen des Friedhofs-Ausschuss, Bernd Kopprasch, Friedhofsleiter

Spendenkonto:
KD-Bank – Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE08 3506 0190 1601 9000 56,
BIC: GENODED1DKD,
Zweck: Zaun Friedhof Loschwitz

Auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenquittung.