Waschmaschine

Allen, die mit auf der Suche nach der Waschmaschine waren sei Dank!
Offenbar sind auch gebrauchte Waschmaschinen gerade sehr gefragt, denn diesmal stand keine „mehr rum“. Aus diesem Grunde wurde kurzerhand eine „Neue“ angeschafft, welche wir von Frau Doreen Binder, (Elektro- und Küchenhaus Mehnert in Bischofswerda) aus der Kirchgemeinde Loschwitz zu einem Vorzugspreis erwerben konnten. Schon für den Hilfstransport damals nach Osieck hat sie eine gespendet! Nochmals auf diesem Wege ein großes Dankeschön!

Wer sich also gern finanziell daran beteiligen möchte, wir würden uns über eine kleine Spende auf das Spendenkonto der Kirchgemeinde freuen:
 
LKG Sachsen-Bank für Kirche und Diakonie
IBAN DE80 3506 0190 1601 9000 21

Stichwort „Hilfe Ukraine“

Danke


Eine ukrainische Mutter mit Ihrer Tochter (16) hat soeben auf der Reicker Strasse eine leere 1-R – Wohnung beziehen können, nachdem ihr eigenes Haus, das Haus ihrer Eltern und das der Schwiegereltern in Tscherniiv komplett zerstört wurde…
Jetzt wird für sie eine funktionsfähige Waschmaschine dringend gesucht…
Vielleicht hört oder weiß jemand etwas. Bett, Tisch und Stühle sind bereits im “Anflug“.
Tipps bitte an Axel Pürckhauer, (0176 / 750 90001).
Danke allen wieder für´s Mitmachen!


Neuester Stand vom 17. Mai

Geldspendeneingang insgesamt:                                                    19.433,24 €
Geldspendenausgang insgesamt:                                                   16.907,84 €

DANKE allen sehr, die zu diesem Ergebnis beigetragen haben!

Es ist vorgesehen, in der nächsten Woche wieder den neuerlichen Spendenzufluss zu gleichen Teilen nach Charkiv und an zwei Ukraine– Hilfsinitiativen in Polen zu überweisen. Dies tun wir nach wie vor erst nach intensiver Rücksprache mit Frau Dominika Parot in Warschau. Sie veranlasst gleichzeitig permanent und zuverlässig, dass wir in den Besitz einer Empfangsbestätigung der Spendenanweisungen kommen – auch aus Charkiv unter Kriegsbedingungen…

Der Hilfstransport mit Koffern ect. nach Warschau findet heute, am 17. Mai 2022 nach einem Reisesegen von Pfr. Deckert vor der Loschwitzer Kirche statt. Jürgen Frohse und Cornelius Unger haben sich bereit erklärt, diesen zu übernehmen. Der Transporter wurde von Volker Wenzel (SPOT Elektronlagen) bereitgestellt.

Danke vielmals für Eure Bereitschaft und Unterstützung!

Großartiges Ergebnis unserer Sach- Spendenaktion
(für ein improvisiertes Hostel in der Nähe des Warschauer Bahnhofs, das Kriegsflüchtlingen auf der Durchreise Rast bietet):

Insgesamt können damit heute auf die Reise gehen: rund 100 Koffer (anbei kleine Auswahl am 9. Tag der Aktion) sowie 10 Rucksäcke, 10 große Taschen, 1 Seesack, 20 Kopfkissen, 30 Bettdecken, 65 Bettlaken, 1 x Mikrowelle. Die Tür vom Transporter geht gerade so noch zu…

Alles wurde nochmals durchgesehen, gründlich gereinigt, sortiert und in polnischer Sprache mit dem Inhalt der gefüllten Koffer beschriftet.

Ohne die überaus fleißigen Hände von Frau Annemone Heffter, Heide Siegemund und Uta Fücker mit ihren Töchtern Wanda und Edna wäre das alles niemals zu stemmen gewesen! Danke für die große Hilfe!

Am 03.05. konnten drei Kisten Hygieneartikel an die Erstaufnahme Turnhalle Blochmannstrasse (eine der letzten existierenden provisorischen Unterkünfte),
5 Kisten Kindersachen (6+) nach Strehlen (Ukrainisches Koordinationszentrum) und
4 Kisten Kindersachen (0 – 6 Jahre) an die Tafel übergeben werden. Anke Schutzeichel aus dem Windmüllerhaus Zaschendorf hat auch wieder die leckersten Kuchen ihrer Backkunst für die Erstaufnahmeunterkünfte gespendet – vielen herzlichen Dank von den Ukrainern und den Johannitern dafür!

Damit ist unsere Ukraine- Sachspendeninitiative nun vorerst beendet. Der Presspunkt wurde dem Elbhangkurier gereinigt mit großem Dank für die Überlassung zurückgegeben.
Deshalb die Bitte:

Bitte legen Sie keine Sachen mehr ohne Aufforderung und Nachfrage irgendwo ab, da eine Lagerung aus Kapazitätsgründen (auch temporär) nicht erfolgen kann.


Hilfstransport mit Reisekoffern

Einem dringenden Hilferuf von Domenika Parot folgend, möchten wir am 10. Mai 2022 etwa
60 große (Reise-)Koffer
nach Warschau an den Bahnhof bringen, da viele Geflüchtete (auf der Durchreise in Richtung Westen) ihre Sachen nur in notdürftig in Plastiktüten verstauen konnten…
Außerdem werden benötigt:
– Kopfkissen, Bettdecken (Bezüge dafür sind vorhanden)
– Bettlaken

Wenn Sie / Ihr solche entbehren könnt, nehmen wir diese bis dahin gern an:
– im Preßpunkt Wachwitz (über A. Pürckhauer, Tel.: 0176 / 75090001)
– einfach auf den Parkplatz am Haus Pillnitzer Landstr. 154 (Physiotherapie ) stellen.

Vielen Dank!


Neues der letzten beiden Wochen (Stand 2. Mai)…

GeldspendenEINGANG insgesamt:                                                    17.618,64 €
GeldspendenAUSGANG insgesamt:                                                   16.907,84 €

Am 22.04.2022 konnten wir wieder jeweils 1.500,00 € nach Charkiw und an 2 Initiativen (Ustron, Dziegilow) nach Polen überweisen! Auch dafür erneut ganz großen Dank im Namen der Empfänger, immer und immer wieder! In der riesigen Not und Verzweiflung setzen wir damit zusammen mit vielen anderen nicht nur ein wichtiges Zeichen, sondern helfen mit, das Allernötigste an dezentralen Orten zu beschaffen, die sonst womöglich nicht erreicht würden.

Für die Fahrt am 10. Mai 2022 nach Warschau (siehe oben) sponsert die Fa. SPOT Elektroanlagen Volker Wenzel einen Transporter. Danke vielmals!
Über eine Geldspende für die Kraftstoff–Finanzierung  würden wir uns freuen!

Außerdem konnten wir am 19.04. und 25.04.22 dem Verantwortlichen der Turnhalle des BSZ Bau und Technik, Herrn Jürgen Havekost, insgesamt 13 frisch von Anke aus Zaschendorf oberlecker gebackene Obstkuchen und einen extra angefertigten ukrainischen Osterstriezel überreichen, welche an strahlende dankbare Gesichter verteilt wurde. Vielen, vielen Dank, lieben Anke! Desweitern haben wir auf Bitten zwei Fuß- und zwei Volleybälle mitgenommen, die uns schon vor der Halle von den Kindern aus den Händen gerissen wurden, um mit denen sofort auf den Sportplatz zu bäbbeln… – gibt es einen größeren Dank?

Auch bekommt noch diese Woche das Ukrainische Koordinationszentrum Strehlen Kinderspielzeug, Baby- und Kindersachen, Kaffee und Tee und die Erstaufnahmeturnhalle Blochmannstrasse zwei Kisten Hygieneartikel und leckere Süßigkeiten…

Weiterhin konnten wir Mobiliar für eine leere, durch ein Gemeindemitglied bereitgestellte Wohnung, gespendete Einrichtungsgegenstände vermitteln. Danke auch dafür allen Beteiligten für die großherzige und unkomplizierte Abwicklung! Schön zu erleben, wie das am Elbhang funktionieren kann!!


Neues der letzten Woche (Stand 12. April)…

Geldspendeneingang seit dem 03.04.2022:                                                1.849,05 €

Am 10.04.2022 konnten wir somit wieder jeweils 750,00 € nach Charkiw und nach Polen überweisen. Auch dafür erneut ganz großen Dank an Sie / Euch im Namen der Empfänger, immer und immer wieder! In der riesigen Not und Verzweiflung setzen wir damit zusammen mit vielen anderen nicht nur ein wichtiges Zeichen, sondern helfen mit, das Allernötigste zu beschaffen

Sachspenden
Die inzwischen geordneten regionalen und überregionalen Hilfsstrukturen erfordern durch uns nur noch temporär ganz bestimmte Sachspenden. Aus diesem Grunde bitten wir weiter um die Beteiligung an einer Geldspende auf das Konto der Loschwitzer Kirchgemeinde als effektivste Unterstützung derzeit. Gleichzeitig wird die Annahme für Sachspenden Dienstag und Donnerstag im Presspunkt Wachwitz nicht mehr ständig besetzt sein. Haben Sie jedoch noch etwas abzugeben, können Sie das nach vorheriger Absprache mit Hr. Pürckhauer (0176 / 750 90001) vereinbaren.

Zwischenstand Osterüberraschung für Ukrainische Flüchtlinge:
Ein dickes Dankeschön an die schnellsten und spontansten Losch-, Wach,- Hoster,- und sonstige -witzer!
Heute am Dienstag bereits, keine 4 Tage (!!) nach unserem spontanen „Osterbeutel – Einfall“, konnten wir in zwei „Autofuhren“ schon 52 gestiftete, liebevoll gefüllte Osterüberraschungsbeutel, – tüten,  -eier, -kistchen (neben 15 Fuß- und Volleybällen, Kinderbetten, Babynahrung ect.) voller Dankbarkeit an das Ukrainische Koordinationszentrum in Strehlen übergeben. Dort warteten auch diesmal wieder geduldig etwa 100 Mütter mit ihren Kindern, um für ihren neuen „Hausstand“ das Eine oder Andere aus dem gespendeten Fundus mitnehmen zu können.

Den empfundenen Dank aus diesen Gesichtern möchten wir hiermit gern gleich an Sie weitergeben. Da auch viele der Geflüchteten der Ukrainisch – Orthodoxen Kirche angehören und dort das
Osterfest eine Woche später als hier  –  also am Sonntag, 24. April 2022
begangen wird, werden wir den gestrandeten Kindern in den Turnhallen von Dresden
am Donnerstag, 22.04.22 süße Ostersachen (Eier, Hasen ect.) vorbeibringen.

Wer sich daran beteiligen möchte und / oder dem bisher alles zu schnell ging, kann sein „Nest“ entweder:

  • am Dienstag, 19.04., 15:00 – 18:00 Uhr Preßpunkt Wachwitz, Ecke Pillnitzer Landstr. 152
  • am Dienstag, 19.04. um 19:30 Uhr zur Chorprobe
  • täglich auf dem Parkplatz Pürckhauer, Pillnitzer Landstr. 154 (großer Karton) abgeben.

Außerdem besuchten wir die wiederbelegte Turnhalle des BSZ Bau und Technik, welche für die Erstaufnahme neu hergerichtet wurde und von der Johanniter-Unfallhilfe weiterhin großartig betreut wird. Der Verantwortliche der Einrichtung – Jürgen Havekost aus Hosterwitz – (welch glücklicher Umstand wieder!) brachte uns auf den neuesten Stand benötigter und überflüssiger Hilfen sowie der internen äußerst durchdachten Organisation, welche rasant an Struktur gewinnt. Der direkte und ständige Kontakt zu anderen Initiativen ist uns im Umgang mit Ihren Geld- und Sachspenden das Maß aller Dinge!

Die Bahnhofsmission Dresden (Hauptbahnhof Wiener Platz 4, Eingang Bayrische Straße, Südseite) sucht weiterhin dingend Helfer, gern auch telefonische Anmeldung (Tel.:  0351- 451 95990) für tägliche Einsatzzeiten, auch einmalig: 08:00 – 13:00, 13:00 – 18:00, 18:00 – 22:00, 22:00 – 03:00 Uhr. Sie arbeiten in einer Gruppe mit 5 weiteren Menschen, davon 1 Dolmetscher.

Laptop gesucht:
Eine in Loschwitz beherbergte ukrainische Familie sucht insbesondere für den weiterführenden Schulunterricht ihrer Kinder dringend einen Laptop. Wer kann und würde helfen?

Für folgende Aufgabe wird ebenfalls noch ein(e) Ansprechpartner(in) gesucht:

  • Pflege der aktuellen Ukraine – Nachrichten auf unserer Homepage (Kirchgemeinde Loschwitz), fundamentale IT- Kenntnisse sind wünschenswert

Danke für die Kenntnisnahme! Diese Seite wird ständig aktualisiert. Bitte verlinken Sie diese nach Möglichkeit mit Ihrem eigenen Internetauftritt, damit keine Informationen verloren gehen.


Neues der letzten Woche (Stand 3. April)…

Geldspendeneingang seit dem 25.03.2022:                                                975,00 €

Damit können in der nächsten Woche jeweils 2.000 € im Rahmen der Ukraine – Hilfe an:
– den Arche noVa e.V. (ist seit 2016 mit Hilfsprojekten in der Krisenregion im Osten der Ukraine tätig)
– das Centrum Misji i Ewangelizacji Kościoła Ewangelicko-Augsburskiego, Dzięgielów (dort werden Mütter mit ihren Kindern beherbergt, Info über Vater von Frau Parot) überwiesen werden. Ein ganz großes Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben, dass dies wieder möglich ist!
Es ist vor Ort immer eine unglaubliche Hilfe, und die Initiativen bitten darum, den Spendern hier ausdrücklich auch ihren Dank zu übermitteln.

Sachspenden

  • Am letzten Dienstag konnten aus Ihren in Wachwitz gesammelten Sachspenden im Ukrainischen Koordinationszentrum auf dem Gelände der Kath. Pfarrei St. Petrus in Strehlen u.a. gezielt übergeben werden:
  • 2 Kinderbetten, 21 Windelpakete, 1 Kiste Süßigkeiten, 1 Kiste Hygieneartikel, 1 Kiste Babynahrung, 1 Kiste Toilettenartikel, 1 Kiste Spielsachen, 500 Stck. FFP 2 – Masken, Mollidecken, Schlafsäcke

Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung, die Freude dort war riesig!

Aktualisierung Begegnungsangebote für ukrainische Flüchtlinge:

  • Der Elbhangtreff Niederpoyritz gibt demnächst Einzelheiten zur Begegnungsmöglichkeit (wahrscheinlich an den Sonntagen) bekannt.
  • Der Kirchenvorstand der Kirchgemeinde Loschwitz wird in seiner nächsten Sitzung u.a. über zusätzliche Begegnungsangebote unterhalb des Elbhanges beraten.
  • Die Einladung der Kirchgemeinde Bühlau wird nach großem Zuspruch am vergangenen Mittwoch jetzt wöchentlich angeboten, die Information hier nun zusätzlich auf ukrainisch:

Die Bahnhofsmission Dresden (Hauptbahnhof Wiener Platz 4, Eingang Bayrische Straße, Südseite)…
sucht weiterhin dingend Helfer, gern auch telefonische Anmeldung (Tel.:  0351- 451 95990):

für tägliche Einsatzzeiten, auch einmalig: 08:00 – 13:00, 13:00 – 18:00, 18:00 – 22:00, 22:00 – 03:00 Uhr. Sie arbeiten in einer Gruppe mit 5 weiteren Menschen, davon 1 Dolmetscher.

Laptop gesucht:
Eine in Loschwitz beherbergte ukrainische Familie sucht insbesondere für den weiterführenden Schulunterricht ihrer Kinder dringend einen Laptop.
Wer kann und würde helfen?

Für folgende Aufgabe wird ebenfalls noch ein(e) Ansprechpartner(in) gesucht:
Pflege der aktuellen Ukraine – Nachrichten auf unserer Homepage (Kirchgemeinde Loschwitz), fundamentale IT- Kenntnisse sind wünschenswert


Neues der letzten Woche (Stand 26. März)…

Geldspenden insgesamt (Stand Fr., 25.03.2022): 14.089,59 €
Vielen Dank für Ihre Geldspenden. Diese helfen, sowohl in der Ukraine als auch in Polen vor Ort das Erforderliche zu kaufen. Dies ist momentan hilfreicher als Sachspenden, da insbesondere die Lagermöglichkeiten in Polen nicht ausreichen, um alle gutgemeinten Sachspenden aufnehmen zu können.
Nach Rücksprache mit unserer Ansprechpartnerin vor Ort, Frau Parot, werden Anfang der 13. KW 2022 insgesamt weitere 4.000,00 €  an bedürftige Einrichtungen überwiesen.

Sachspenden:
Aus unserem Lager Wachwitz konnten in der 12. KW als Soforthilfe auf konkrete Anfrage hier in Dresden übergeben werden:
an die Bahnhofsmission Dresden:
Hundefutter, Katzenfutter, 2 Kisten diverse Hygieneartikel, 3 Kisten Windeln, 8 Paar neuwertige Schuhe, 500 Tuben Zahnpasta, 300 Zahnbürsten  
an die Johanniter – Unfallhilfe (über GlaxoSmithKline Biologicals Dresden), die u.a. mehrere  Erstaufnahmehallen in Dresden versorgen und betreuen:
ca. 10.000 FFP 2- Masken, ca. 800 Zahnbürsten
an das ukrainische Koordinationszentrum auf dem Gelände der kath. Pfarrei St. Petrus, Dohnaer Str. 53 in Strehlen:
Decken, Schlafsäcke, Bettwäsche, Handtücher, Kinderbett, Buggy.
Dort werden Ihre Sachspenden ebenfalls dankend entgegengenommen:
https://plattform-dresden.de/spisok-neobhidnih-rechej-stanom-na-02-03-2022/

Die Suche nach einer Lagermöglichkeit in Ustron geht weiter. Die prekäre Lagersituation für Sachspenden in Polen ist ein weiterer Grund, den Fokus Ihrer wichtigen Flüchtlingshilfe für die Menschen in der Ukraine auf eine Geldspende zu richten. Noch können dafür alle benötigten Dinge in Polen ganz gezielt erworben werden und es entfallen zudem die Transportkosten!!

Die Annahme der Sachspenden in Wachwitz wird weiterhin Dienstag und Donnerstag 15.00 Uhr – 18:00 Uhr erfolgen. Sie werden vorerst hier in Dresden ganz gezielt entsprechend dem jeweiligen Bedarf nach Anfrage abgegeben und mit großer Freude und großem Dank angenommen! 

Wohnangebote:
Wir mussten inzwischen feststellen, dass sich die ursprünglich wohlgemeinte Vermittlung von Wohnmöglichkeiten innerhalb der Gemeinden bis auf wenige Ausnahmen aus verschiedenen Gründen äußerst schwierig gestaltet und möchten Sie bitten, Ihre Angebote zukünftig an zwei uns bekannte und mittlerweile auch gut funktionierende Adressen zu senden. Die Handhabung der Seiten ist einfach und auf Knopfdruck ist Ihr Angebot schon übermittelt.

https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSeCKfHtUq6VOSRh-u2Up5QrQ33ftsXZu-LPMN9sbY5djGTiRQ/viewform

https://plattform-dresden.de/search-for-housing

Begegnungsmöglichkeit für Geflüchtete:
Folgende Angebote erhielten wir:

Ukraine-Café im Jugendraum der Kirchgemeinde St.Michael Dresden-Bühlau
Am Mi., 30.03., 10.00-12.00 Uhr lädt die Kirchgemeinde St.Michael Geflüchtete aus der Ukraine in den Jugendraum, Rossendorfer Str.108, ein.
Es wird Raum sein für Begegnung und Gespräch. Ein Dolmetscher wird vor Ort sein. Auch Kinder der Geflüchteten sind herzlich willkommen. Spielemöglichkeiten sind unter Anleitung unseres Gemeindepädagogen vorhanden.
Bitte geben Sie diese Einladung allen Menschen weiter, die aus der Ukraine nach Bühlau und in angrenzende Stadtteile gekommen sind und gern Hilfe und Vernetzung wünschen.

Dresdner Paritätischer Wohlfahrtsverband


Update 17. März:

Ich packe meinen Koffer ….

Ich packe meinen Koffer und da kommt rein… Gedanken darüber habe ich mir noch nicht gemacht, nun muss ich ganz schnell entscheiden: die Stadt unter Beschuss, Schutz im Keller, Strom weg, kein Handyempfang, Hunger, Durst, die Kinder schreien, Temperaturen -8°C…
Ich packe meinen Koffer und da kommt rein… Kein Platz für das Nötigste. Was wäre nicht alles das Nötigste… schnell noch Abschied nehmen von allem, was uns gehörte. Wir werden es nie wiedersehen. Und den Papa? Und die Oma und den Opa? Es geht um Leben oder Tod. Nur noch weg. Wohin überhaupt? Für wie lange? Für immer?
Ich packe meinen Koffer und da kommt rein… Windeln, warme Sachen, Schuhe, Wechselwäsche, Wasser, etwas Babynahrung und …
Ich packe meinen Koffer und stelle fest: Kein Platz mehr für Hygieneartikel, Lebensmittel, Klopapier, Decke, Schlafsack, Wasser, Kocher… Die wichtigen Medikamente waren eh alle…
Ich packe meinen Koffer wieder aus … und nehme einen kleinen Rucksack – denn die Kinder brauchen meine Hände, auch an der Grenze in klirrenden Nächten unter freiem Himmel – falls wir sie erreichen…

So die abertausendfache Situation seit drei Wochen, nicht nur in Charkiv.
Auf direktem Weg helfen wir über persönliche Kontakte mit Ihrem Geld und Ihren Sachen, diese Not ein kleines Stück zu lindern. Bisher in Osieck, momentan in Charkiv, in Ustroń und hier in Dresden.
Sagen Sie es weiter!

Spendenkonto:
Ev.- Luth. Kirchgemeinde Dresden – Loschwitz
LKG Sachsen-Bank für Kirche und Diakonie
BIC GENODED1DKD
IBAN DE80 3506 0190 1601 9000 21
Bitte Kennwort „Ukraine – Hilfe“ nicht vergessen!

Geldspenden auf das o. a. Konto der Kirchgemeinde Loschwitz sind für uns die schnellste, effektivste und kostensparendste Hilfe. Sie können über die verlässlichen Kanäle von Frau Parot und Ihrem Vater (ehemaliger Diakon der Loschwitzer Partnergemeinde in Tomaszów-Mazowiecki am schnellsten gezielt und unter Verzicht auf Transportkosten sowohl in die Ukraine (Charkiw) als auch nach Polen (z. Zt. Ustroń) geleistet werden.

Spendeneingang Stand heute:  9.707,51 €. Davon gingen bisher 5.000,00 € auf das Konto Charkiv / Ukraine und 3.000,00 € nach Ustron / Polen. Herzlichen Dank an alle Spender sollen wir von Bischof Shvarts und von Frau Parot ausrichten, sie sind sehr sehr dankbar.

Zwischenstand:
Das Durchgangslager in Osieck, südöstlich von Warschau, ist mit Hilfe Ihrer Sach- und Geldspenden vom Hilfstransport am 05. – 06.03.2022 fertig eingerichtet und kann jetzt durch umliegende Hilfen kontinuierlich weiter versorgt werden. Allen Spendern an dieser Stelle nochmal ganz herzlichen Dank, die überwältigende Hilfsbereitschaft auf allen Ebenen stärkt uns in unseren Aktivitäten sehr!

Aktivitäten und Ansprechpartner

Entgegennahme, Koordinierung und Vermittlung von Wohnangeboten zur Beherbergung
von ukrainischen Flüchtlingen:
Ruth Walther, Tel.: 0151 – 55 1055 64 oder mail: walther.ruth@gmx.de

Wohnangebote können auch direkt gerichtet werden an:

https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSeCKfHtUq6VOSRh-u2Up5QrQ33ftsXZu-LPMN9sbY5djGTiRQ/viewform

Namentliche Erfassung und Zusammenstellung von freiwilligen Helfern im temporären Bedarfsfall (nach Profession und Neigung), wenn bestehende kommunale Angebote nicht zur Verfügung stehen und vor Ort benötigt werden sollten, damit wir im Bedarfsfall schnell reagieren können
z. B.:
für (allgemein)medizinische / psychosoziale / pflegerische Belange
Unterstützung bei der Orientierung, Registrierung, ggf. Asylantrag
Unterstützung bei Behördengängen
Unterstützung bei Alltagsproblemen
Unterstützung bei Arbeitsaufnahme
für einfache Tätigkeiten
Kraftfahrer in Richtung Ukraine
Entgegennahme von Sachspenden (z. Zt. in Wachwitz)
Dolmetscher ukrainisch / russisch / englischUnterstützung bei der Beratung in sonstigen sozialen Fragen
:
Hans – Georg Irmscher, Tel.: 0174 – 597 7680 oder mail: irmscher@gmx.de

Listung und Koordination rund um das Thema Sachspenden:
Uta Fücker, email: uta.fuecker@web.de

Sachspenden (s. Prioritätenliste unten) werden ab sofort jeweils dienstags und donnerstags von 15:00 – 18:00 Uhr in Wachwitz, Pillnitzer Landstr. 152 für die nächsten Soforthilfen entgegengenommen (gegenwärtig in Planung: Ustron).

Prioritätenliste aktuell:
Hygieneartikel für Frauen, Kinder, Babys (Einlagen Tampons, Feuchttücher, Unterlagen, Babypflege, …)
Toilettenartikel (Zahnpasta, Zahnbürste, Duschbad, Seife, Haarwäsche, Deo, Tempotaschentücher, Toilettenpapier etc.)
Windeln aller Größen
Baby- und Kindernahrung in Gläsern, Instant – Milchprodukte, Beikost …
Schlafsäcke
Babybett, Reisebett, Beistellbett
Schwarzer Tee, Kakao, Schokolade, Vitaminbonbons, Kaffee
Plüschtiere, Malbücher, Ausmalhefte, Buntstifte, bunte Kreide

Gesamtkoordination, Kommunikation, Vernetzung, Aktualisierung Stand der Ukrainehilfe auf der Homepage der Kirchgemeinde Dresden- Loschwitz
Ute Irmscher, Tel.: 0176 / 2728 4351 oder mail: ute.irmscher@gmx.de
Axel Pürckhauer, Tel.: 0176 / 75090001 oder mail: apuerckhauer@gmx.de

Für folgende Aufgaben wird ebenfalls noch ein(e) Ansprechpartner(in) gesucht:
Pflege der aktuellen Ukraine – Nachrichten auf unserer Homepage (Kirchgemeinde Loschwitz), fundamentale IT- Kenntnisse sind wünschenswert

Danke für die Kenntnisnahme! Diese Seite wird ständig aktualisiert. Bitte verlinken Sie diese nach Möglichkeit mit Ihrem eigenen Internetauftritt, damit keine Informationen verloren gehen.


Update 14. März:

Neue Ansprechpartner für die Listung und Koordination rund um das Thema Sachspenden:

Frau Uta Fücker, email: uta.fuecker@web.de

  • Das Durchgangslager in Osieck ist nun auch mit Hilfe unserer Sach- und Geldspenden über Frau Parot fertig eingerichtet und kann jetzt durch umliegende Hilfen kontinuierlich weiterversorgt werden.
  • Weitere Sachspenden (sh. Prioritätenliste unten) werden ab dem 15.03.22 Dienstag und Donnerstag,
    jeweils 15:00 – 18:00 Uhr in Wachwitz, Pillnitzer Landstr. 152 für die nächsten Soforthilfen entgegengenommen

Neue Prioritätenliste:

  1. Hygieneartikel für Frauen, Kinder, Babys (Einlagen Tampons, Feuchttücher, Unterlagen, Babyöl, …)
  2. Toilettenartikel (Zahnpasta, Zahnbürste, Duschbad, Haarwäsche, Deo, Tempotaschentücher, Toilettenpapier ect.)
  3. Windeln aller Größen
  4. Baby- und Kindernahrung in Gläsern, Instant – Milchprodukte, Beikost …
  5. Schlafsäcke
  6. Babybett, Reisebett, Beistellbett
  7. Schwarzer Tee, Kakao, Schokolade, Kaffee
  8. Plüschtiere, Malbücher, Ausmalhefte, Buntstifte, bunte Kreide

Wir werden zunächst ein kleines eigenes Lager mit den wichtigsten Sachen anlegen, um jederzeit Soforthilfe im Rahmen unserer Möglichkeiten leisten zu können. Wir bereiten uns damit auch auf eine schnelle Hilfe hier vor Ort vor. Diese konnte so zum Beispiel am Sonntagabend an das Übergangslager (Turnhalle des Tschirnstein-Gymansiums in Dresden) geleistet werden, wo kurzfristig dringend Toilettenpapier, Taschentücher und Zahnpasta, Windeln benötigt wurden.

Im Moment sind wir über den Kontakt mit Frau Parot mit der polnischen evangelischen Gemeinde-Stiftung in Ustron/Polen in Verbindung und warten auf ihre Rückkehr aus der Westukraine, um eine mögliche Kooperation zu prüfen.

Geldspenden auf das Konto der Kirchgemeinde Loschwitz sind für uns die effektivste und kostensparendste Hilfe.
Bitte Kennwort „Ukraine – Hilfe“ nicht vergessen!

Sie können über die verläßlichen Kanäle von Frau Parot und Ihrem Vater (ehemaliger Diakon der Loschwitzer Partnergemeinde in Tomaszow Mazowieczki) am schnellsten gezielt und unter Verzicht auf Transportkosten in die Ukraine und nach Polen geleistet werden.

Wohnungsangebote können auch direkt gerichtet werden an:

Danke für die Kenntnisnahme der unten stehenden Mitteilungen
„Ukraine – Hilfe der Kirchgemeinden Dresden Loschwitz und Hosterwitz vom 08.03.2022“
sowie des updates dazu vom 10.03.2022!


Update 10. März – Ansprechpartner für verschiedene Angebote und Anfragen

Entgegennahme, Koordinierung und Vermittlung von Wohnangeboten zur 
Beherbergung von ukrainischen Flüchtlingen

Ansprechpartnerin
Frau Ruth Walther, Tel.: 0151 – 55 1055 64  oder mail: walther.ruth@gmx.de

Namentliche Erfassung und Zusammenstellung von Helfern

Ansprechpartner:
Herr Hans–Georg Irmscher, Tel.: 0174 – 597 7680  oder mail: irmscher@gmx.de

(für die Anfrageerlaubnis im temporären Bedarfsfall (nach Profession und Neigung), wenn bestehende kommunale Angebote nicht zur Verfügung stehen und vor Ort benötigt werden sollten), z. B.:

  • für (allgemein)medizinische / psychosoziale / pflegerische Belange
  • Unterstützung bei der Orientierung, Registrierung, ggf. Asylantrag
  • Unterstützung bei Behördengängen
  • Unterstützung bei Alltagsproblemen
  • Unterstützung bei Arbeitsaufnahme
  • für einfache Tätigkeiten
  • Kraftfahrer in Richtung Ukraine
  • Entgegennahme von Sachspenden (z. Zt. in Wachwitz)
  • Dolmetscher ukrainisch / russisch / englisch
  • Unterstützung bei der Beratung in sonstigen sozialen Fragen

Gesamtkoordination, Kommunikation, Vernetzung, Aktualisierung Stand der Ukrainehilfe auf der Homepage der Kirchgemeinde Dresden-Loschwitz

Ansprechpartner:
Hr. Axel Pürckhauer, Tel.: 0176 / 75090001 oder mail: apuerckhauer@gmx.de
Fr. Ute Irmscher, Tel.: 0176 / 2728 4351 oder mail: ute.irmscher@gmx.de


Aktuelle Informationen zur Hilfsaktion Kirchgemeinden Loschwitz und Hosterwitz für Kriegsflüchtlinge (Stand 9. März 2022)

Am Sonnabend (05.03.2022) starteten zwei Transporter und ein „entkerntes“ Wohnmobilvoll voll bepackt mit Sachspenden für ukrainische Flüchtlinge nach Osieck südöstlich von Warschau. Über einen direkten, langjährig gepflegten persönlichen Kontakt der Familie Irmscher mit der ehemaligen Loschwitzer Partnergemeinde in Tomaszow-Mazowiecki kam diese Verbindung zustande.

Telefonisch erfuhren wir vorher von Frau Parot tagesaktuell, was aktuell dringend benötigt wurde. Die große Spenden– und allgemeine Hilfsbereitschaft am Hang hat uns überwältigt und wir bringen den großen Dank von Frau Parot und ihrem Team an alle mit zurück.

Hier ein  kleiner Einblick in die liebevolle Ausgestaltung der dortigen Schulturnhalle (als Übergangslager ukrainischer Kriegsflüchtlinge)  durch Schüler, Lehrer, Feuerwehr und freiwillige Helfer. Sogar die angefragten 3 Waschmaschinen und 2 Mikrowellen haben wir innerhalb von 3 Tagen gespendet bekommen.


Von der erquicklichen Geldspende hat Dominika heute noch 2 Trockner und eine Spülmaschine geordert sowie einen Großeinkauf in Warschau mit angefragten Dingen machen können.
Erstaunlich was da in der Summe zur Linderung der allergrößten Not zusammen- gekommen ist. Und das soll so bleiben mit aller Hilfe.

ABER:
Es ist leider erst der Anfang des vor uns liegenden Flüchtlingsstroms, der in Kürze auch den Elbhang erreicht.
Deshalb wurde am Montag in der Kirchenvorstandsitzung die kontinuierliche Fortsetzung und die Intensivierung unserer Sach- und Geldspendensammlung beschlossen.
Ansprechpartnerin für alle Fragen im Zusammenhang mit der Ukraine- Flüchtlingshilfe vom Kirchenvorstand der Gemeinde Loschwitz ist Frau Cornelia Rabeneck.

Inzwischen gibt es auch die ersten Angebote vom Elbhang, Flüchtlinge (meist Frauen und Kinder) bei sich zu Hause aufzunehmen, welche wir registrieren und mit bereits bestehenden kommunalen Strukturen koordinieren werden um unnötige Doppelstrukturen zu vermeiden. Wer noch Wohnraum zur Verfügung stellen möchte, kann sich an Frau Walther wenden. Der Kontakt zu ihr wird in Kürze mitgeteilt.
Im Moment sind diese (Task Force Dresden / DIAKONIE) schon recht plausibel und funktionsfähig und werden weiter ausgebaut, s. www.dresden.de (deutsch / ukrainisch). So stehen heute noch keine Flüchtlinge hilflos am „Straßenrand“. Alle Ankommenden in Dresden werden z. Zt. über die Bahnhofsmission am Hauptbahnhof empfangen. Dort werden ab sofort im Zeitraum vom 10. – 17.03.2022 händeringend Helfer:Innen benötigt, die auch ohne spezielle Kenntnisse mit einfachen Tätigkeiten für mindesten 2 Stunden aushelfen. Räumlichkeiten sind dort jetzt ausreichend vorhanden. Besonders werden aber auch Dolmetscher und medizinisches Personal stundenweise (auch einmalig) gesucht. Bieten Sie Ihre Hilfe dafür bitte unter 0351 / 451 959 90 oder bahnhofsmission@diakonie-dresden.de an

In Vorbereitung erforderlich werdender Flüchtlingshilfe hier am Elbhang ist bereits ein kleines „Netzwerk“ entstanden. Viele Menschen haben in unterschiedlichster Weise ihre Mithilfe im Bedarfsfall angeboten. Um diese Hilfewilligen zum gegebenen Zeitpunkt schnell und gezielt kontaktieren und anfragen zu können, ist eine Erfassung / Vervollständigung der bereits begonnenen Helferübersicht (excel – Tabelle) nach angegebener Neigung und Profession vonnöten.

Bitte senden Sie Ihre Hilfsangebote mit den erforderlichen Angaben bitte an:
apuerkhauer@gmx.de  oder irmscher@gmx.de


Für folgende Aufgaben wird ebenfalls noch ein(e) Ansprechpartner(in) gesucht:
Listung und Koordinierung rund um das Thema „Sachspenden“
Dafür bitte Herrn Pürckhauer ansprechen (apuerckhauer@gmx.de)

In Kooperation mit den Gemeinden unseres Schwesterkirchverbundes, dem Elbhangkurier und dem Ortsverein Loschwitz / Wachwitz werden wir auf unseren homepages gleichlautend über den aktuellen
Stand unserer Ukraine – Hilfen am Elbhang informieren.

SACHSPENDEN   (bitte nur entsprechend unten aufgeführter Prioritätenliste):

Ab dem 17.03.22 werden diese jeden Dienstag und Donnerstag zwischen 15:00 – 18:00 Uhr an dieser Stelle entgegengenommen:
„Presspunkt“ des Elbhangkurier, Pillnitzer Landstr. 152 (Ecke zur Abfahrt „Elbterrasse“)

Aktuelle Prioritätenliste für Sachspenden

  1. Baby- und Kindernahrung, Beikost
  2. 3 x Baby – Beistellbett / Gitterbett
  3. Windeln
  4. Hygieneartikel für Frauen und Kinder
  5. Plüschtiere, Malbücher, Hefte, Buntstifte
  6. Schlafsäcke
  7. Tee, Kaffee, Schokolade

GELDSPENDEN (bleiben die effektivsten Hilfen und binden keine zusätzlichen Helfer)

Wer sein gespendetes Geld in guten, treuen und sicheren Händen wissen will, kann dieses (besser in Form eines monatlichen Dauerauftrags) überweisen an:

Ev.- Luth. Kirchgemeinde Dresden – Loschwitz
LKG Sachsen-Bank für Kirche und Diakonie
BIC GENODED1DKD
IBAN DE80 3506 0190 1601 9000 21
Verwendungszweck: Hilfe für Ukraine

(Spendenquittungen können ab 300,00 € ausgestellt werden. Für Spenden Beträge unter 300 Euro genügt gegenüber dem Finanzamt ein vereinfachter Nachweis (Kontoauszug, eine Buchungsbestätigung der Überweisung oder ein Einzahlungsbeleg).

Diese Spendenmittel sind momentan für die Gemeinde Osieck/Polen über Frau Parot als auch für die Deutsch- Evangelische Gemeinde in Charkiv/Ukraine über Bischof Pavlo Shvarts bestimmt.

Vielen Dank für Ihr Mitgefühl und Ihre Unterstützung!