Gemeinde in Corona-Zeiten

Unter HERZLICH WILLKOMMEN waren an dieser Stelle 14 Monate lang eher vorsichtige Töne zu lesen. Entlang der staatlichen und landeskirchlichen Bestimmungen mussten vielerlei Abstandsgebote Berücksichtigung finden. Das hat zu einer hohen Zurückhaltung des Besuchs von präsenten Angeboten, das hat daneben zu einer Vielfalt virtueller Formate aus unserer Kirche geführt. Nicht zuletzt hat die Frage des WIE WEITER vielerlei Fragen aufgeworfen und für erhebliche Spannungen im Miteinander gesorgt.Manche haben sich lange garnicht mehr gesehen, andere erinnern sich genau, wie Gemeinde einmal lebendig war .. Und viele suchen nun das Gespräch und die Begegnung neu.

Weltweit ist die Pandemie noch nicht bewältigt. Angesichts niedrigster Inzidenzwerte aber können auch wir – gottlob! – rufen:

Es geht wieder los .. !

Über die Gottesdienste, die jederzeit verlässlich stattgefunden haben, hinaus werden inzwischen Kindern und Jugendlichen, Sängerinnen und auf ihren Instrumenten Musizierenden wieder Angebote gemacht, wird in die Gruppen von Kinderkirche, Christenlehre, Konfirmandenzeit, aber auch Flötenensemble, Elbhang-Posaunenchor und Kantorei eingeladen. Auch Musikalische Vespern und besondere Konzerte finden wieder statt.

Mund-Nasen-Schutz und Abstandsgebot gelten bis auf Weiteres noch immer. – Mögen Sie und mögt Ihr aber mit neuer Freude an Begegnung und Gemeinschaft erleben, daß die Loschwitzer Kirche offensteht und uns alle einlädt, das Leben in seinem Glück und seinem Schmerz vor Gott zu bringen, es hier zu betrachten, es hier zu feiern.
Herzlich willkommen!

17. Juni 2021, Pfarrer Markus Deckert


Hygienekonzept

Dresden-Loschwitz, 15.6.2021
Pfarrer Markus Deckert, Ev. – Luth. Kirchgemeinde Dresden-Loschwitz