Spendenaufruf Unwetter-Katastrophe

Hier das Spendenkonto, das Landesbischof Tobias Bilz in seinem Schreiben an die Gemeinden angesichts der schweren Überschwemmungen, die viele Orte in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-West­falen getroffen haben, genannt hat:

Spendenkonto der Diakonie RWL – IBAN: DE 79 3506 0190 1014 1550 20

als Online-Spende:
https://www.kd-onlinespende.de/projekt/spendenaufruf-unwetter-katastrophe/display/link.html

Er ruft die sächsischen Christen dazu auf, die Menschen in den überschwemmten Regionen konkret zu unterstützen: „Wir haben 2002 und 2013 die unglaubliche Hilfs- und Spendenbereitschaft von Menschen aus ganz Deutschland selbst erfahren dürfen. Nun haben wir die Möglichkeit, diese gute Erfahrung des Getragenseins auch an andere weiterzugeben.


Loschwitzer Friedhof – Anliegen

Liebe Friedhofsbesucher, liebe Grabstelleninhaber, liebe Gemeindeglieder,

wie schon berichtet, durchbrach Ende November letzten Jahres eine Wildschweinrotte elbseitig den Friedhofs-Zaun aus Maschendraht und machte große Schäden an den Rasenflächen und Grabstellen. Es war sehr aufwändig, alles wieder in Ordnung zu bringen. Die sofortige Ertüchtigung des Zauns mit Betonstahlmatten hielt bis 13. Juni den Versuchen der Wildschweine stand.

Es hat wieder viel Zeit und Kraft gekostet, die Schäden an den Gräbern und Rasenflächen zu reparieren und das neue Schlupfloch im Zaun provisorisch zu schließen. Den mittlerweile langfristig geplanten Bau eines widerstandsfähigen, schwarz- und auch rehwildsicheren Doppelstabmatten-Zaunes müssen wir nun so schnell es geht planen und bauen. Es zeichnen sich, ob der schwierigen Bau-Bedingungen an der elbseitigen Grundstücksgrenze und der 200 m Länge des Zaunes Baukosten zwischen 20.000 – 25.000 € ab.

Wir möchten Sie daher um Ihre Unterstützung bitten, diese enormen Baukosten mit aufzubringen, um schon im nächsten Winter unseren schönen Friedhof vor Beschädigungen und Zerstörung durch Schwarzwild effektiv zu schützen.

Im Namen des Friedhofs-Ausschuss, Bernd Kopprasch, Friedhofsleiter

Spendenkonto:
KD-Bank – Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE08 3506 0190 1601 9000 56,
BIC: GENODED1DKD,
Zweck: Zaun Friedhof Loschwitz

Auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenquittung.


Haus- und Straßensammlung der Diakonie zugunsten der Hilfe gegen Überschuldung

Unter Berücksichtigung der Entwicklungen der Corona-Pandemie wird es im Herbst höchstwahrscheinlich keine klassische Haus- und Straßensammlung geben. Dabei ist das Thema Schuldnerberatung eines, das in der Gesellschaft dringlich nachgefragt wird. Bitte spenden Sie für ergänzende Projekt der mobilen und präventiven Schuldnerberatung der Diakonie Sachsen. Die Arbeit für überschuldete Familien und Personen können Sie unterstützen:

  • mit einer Spende per Überweisung auf unser Spendenkonto
    IBAN: DE15 3506 0190 1600 3000 12, Kennwort: Schuldnerberatung
  • oder einer Online-Spende: www.diakonie-sachsen.de/onlinespende
  • oder über die Spendenbüchsen, die Sie in der Kirchgemeinde finden.
    Wir danken Ihnen – Nächstenliebe wirkt.

In den 18 Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstellen der Diakonie Sachsen konnten 2018 ca. 3.500 ver- bzw. überschuldete Personen von 24 Beratenden kontinuierlich begleitet werden. Die Zahl der Ratsuchenden steigt weiterhin. Zum Angebot und den Beratungsstellen kann man sich auf der Webseite
www.diakonie-sachsen.de unter Schuldnerberatung informieren.


Freundeskreis Kirchenmusik

Ein neu gegründeter Förderkreis Loschwitzer Kirchenmusik vertritt das Anliegen, kontinuierlich und planbar Spenden einzuwerben, die gezielt die Sicherung der Kantorenstelle ab 1.1.2020 unterstützen. Der Flyer dieser neuen Initiative liegt in Kirche und Pfarrkanzlei aus und wird Ihnen gern weitergereicht.
Herzlich DANKE für diese Initiative und alle bereits
eingegangenen Spenden und Bereitschaftserklärungen!

Seite ansehen


Schön, wenn Ihnen der nächste Gemeindebrief etwas wert ist!

Wir danken Ihnen herzlich, wenn Sie bereit sind, die mit viel Arbeit und Liebe zum Detail erstellten Gemeindebrief durch Ihre Jahresspende zu fördern.

Es grüßen Sie herzlich aus der Schluss-Redaktion:
Johannes Dose und Markus Deckert


Gemeindebrief, Internet

Wie jedes Jahr bitten wir um Mitfinanzierung unseres Gemeindeblättchens. Mit einem Jahresbeitrag von 6,– EUR (für 6 Gemeindeblätter im Jahr) können wir die Druckkosten finanzieren.

Wir bitten Sie herzlich um diese Spende!

Konto für Kirchgeld und Spenden:

KD-Bank – Bank für Kirche und Diakonie
BIC GENODED1DKD
IBAN DE80 3506 0190 1601 9000 21

Kennwort: „Gemeindeblatt“ oder „Spende für …“