Sächsische Landeskirche und Diakonie rufen zu Spenden für Corona-Hilfe in Indien auf

Die Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens stellt 10.000 Euro zur Verfügung und die Diakonie Katastrophenhilfe baut Einsatz aus

DRESDEN – Die sächsische Landeskirche und die Diakonie rufen gemeinsam zu Spenden für das von der Corona-Pandemie schwer betroffene Indien auf. Mit dem Geld soll die Diakonie Katastrophenhilfe unterstützt werden, die ihren Einsatz in dem Land ausweitet. Die sächsische Landeskirche steuert dafür aus ihrem Fonds Katastrophenhilfe 10.000 Euro bei.

„Die Berichte, die uns aus indischen Krankenhäusern erreichen, sind erschütternd. Die Weltgemeinschaft muss nun gemeinsam alle Kraft aufbringen, um zehntausende Tote in Indien zu verhindern“, sagt die Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe, Dagmar Pruin.

Die Katastrophenhilfe ist seit vielen Jahren in Indien aktiv und fokussiert sich seit März 2020 insbesondere auf Corona-Hilfen. Über seinen lokalen Partner verteilt das Hilfswerk etwa Mahlzeiten, aber auch Gesichtsmasken und Hygiene-Artikel. Nun steht das Gesundheitssystem angesichts der aktuellen Covid-Welle vor dem Kollaps.

„Wir begrüßen, dass sich viele Länder solidarisch mit Indien zeigen, doch medizinisches Gerät allein reicht nicht“, sagt Martin Keßler, Leiter der Diakonie Katastrophenhilfe. „Wir dürfen auch die Präventionsmaßnahmen nicht aus dem Blick verlieren. Gerade die Ärmsten der Gesellschaft müssen dringend vor einer Infektion geschützt werden“, sagt er. Millionen Inderinnen und Inder leben in Slums und haben keinen geregelten Zugang zum Gesundheitssystem. Unterstützung benötigen zudem Menschen, die in informellen Berufen arbeiten und bei Ausgangsbeschränkungen von akuter Not betroffen sind.

Landeskirche und Diakonie bitten um Spenden auf das Konto Diakonie Katastrophenhilfe

Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin
Evangelische Bank
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Corona-Hilfe weltweit
Online unter: www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/


Spenden für Kirchennachrichten und Flyer Stadtjugendpfarramt

Sie finden so wie jedes Jahr zwei Beileger im ersten Gemeindebrief des angefangenen Jahres: Mit dem Überweisungsträger können Sie Ihren Beitrag zur Mitfinanzierung der Ausgaben dieser etwa aller 2 – 3 Monate erscheinenden Visitenkarte der Kirchgemeinde auf den Weg bringen. Herzlich Danke, wenn Sie das großzügig tun!
Der Flyer vom Stadtjugendpfarramt wiederum soll alle Familien erreichen, deren jugendlich gewordene Kinder zur Zielgruppe der beworbenen Fahrten und Angebote gehören. Bitte reichen Sie ihn weiter, wenn Sie selbst keine Verwendung haben!


Konfi-Gabe 2020

Ist einer da, der zu mir hält? Unter diesem Moto stand die diesjährige Einladung zur solidarischen Gabe der Konfirmanden in Sachsen, die traditionell das Gustav-Adolf-Werk ausgesprochen hatte. Die Loschwitzer Konfirmanden sammelten stattliche 310,– € für Projekte der Evangelischen Kirche von Syrien im Libanon – nämlich zugunsten syrischer Flüchtlingskinder. Und zugunsten einer Musikschule, die inmitten eines Elendsviertels der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires betrieben wird. Für Euer beeindruckendes Sammel-Ergebnis habt herzlich Dank!


Haus- und Straßensammlung der Diakonie zugunsten der Hilfe gegen Überschuldung

Unter Berücksichtigung der Entwicklungen der Corona-Pandemie wird es im Herbst höchstwahrscheinlich keine klassische Haus- und Straßensammlung geben. Dabei ist das Thema Schuldnerberatung eines, das in der Gesellschaft dringlich nachgefragt wird. Bitte spenden Sie für ergänzende Projekt der mobilen und präventiven Schuldnerberatung der Diakonie Sachsen. Die Arbeit für überschuldete Familien und Personen können Sie unterstützen:

  • mit einer Spende per Überweisung auf unser Spendenkonto
    IBAN: DE15 3506 0190 1600 3000 12, Kennwort: Schuldnerberatung
  • oder einer Online-Spende: www.diakonie-sachsen.de/onlinespende
  • oder über die Spendenbüchsen, die Sie in der Kirchgemeinde finden.
    Wir danken Ihnen – Nächstenliebe wirkt.

In den 18 Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstellen der Diakonie Sachsen konnten 2018 ca. 3.500 ver- bzw. überschuldete Personen von 24 Beratenden kontinuierlich begleitet werden. Die Zahl der Ratsuchenden steigt weiterhin. Zum Angebot und den Beratungsstellen kann man sich auf der Webseite
www.diakonie-sachsen.de unter Schuldnerberatung informieren.


Freundeskreis Kirchenmusik

Ein neu gegründeter Förderkreis Loschwitzer Kirchenmusik vertritt das Anliegen, kontinuierlich und planbar Spenden einzuwerben, die gezielt die Sicherung der Kantorenstelle ab 1.1.2020 unterstützen. Der Flyer dieser neuen Initiative liegt in Kirche und Pfarrkanzlei aus und wird Ihnen gern weitergereicht.
Herzlich DANKE für diese Initiative und alle bereits
eingegangenen Spenden und Bereitschaftserklärungen!

Seite ansehen


Schön, wenn Ihnen der nächste Gemeindebrief etwas wert ist!

Wir danken Ihnen herzlich, wenn Sie bereit sind, die mit viel Arbeit und Liebe zum Detail erstellten Gemeindebrief durch Ihre Jahresspende zu fördern.

Es grüßen Sie herzlich aus der Schluss-Redaktion:
Johannes Dose und Markus Deckert


Gemeindebrief, Internet

Wie jedes Jahr bitten wir um Mitfinanzierung unseres Gemeindeblättchens. Mit einem Jahresbeitrag von 6,– EUR (für 6 Gemeindeblätter im Jahr) können wir die Druckkosten finanzieren.

Wir bitten Sie herzlich um diese Spende!

Konto für Kirchgeld und Spenden:

KD-Bank – Bank für Kirche und Diakonie
BIC GENODED1DKD
IBAN DE80 3506 0190 1601 9000 21

Kennwort: „Gemeindeblatt“ oder „Spende für …“